Salzgewinnung

SÜDSALZ vertreibt Produkte aus bergmännisch gewonnenem Steinsalz der Muttergesellschaft SÜDWESTDEUTSCHE SALZWERKE AG, Heilbronn. In diesem Steinsalzbergwerk, dem größten in Westeuropa, wird seit 125 Jahren das Salz aus bis zu 50 Meter mächtigen Salzschichten gefördert. Große Tradition besitzt das zum Unternehmen zugehörige Salzbergwerk Berchtesgaden, in welchem seit 1517 Steinsalz im sogenannten „Nassen Abbauverfahren“ gewonnen wird.

Zudem wird der Rohstoff auch für die eigene Siedesalzproduktion in der Saline Bad Friedrichshall eingesetzt. Diese Saline besitzt eine Kapazität von rund 180.000 Tonnen pro Jahr. In verschiedenen Veredelungsschritten werden eine Vielzahl an Siedesalzprodukten hergestellt.

Mit rund 300 000 Jahrestonnen ist die Kapazität der Saline Bad Reichenhall zwei Drittel größer. In dieser Saline, die in Deutschland eine herausragende Stellung einnimmt, wird die in Berchtesgaden gewonnene Sole veredelt. Daneben wird in der Saline Bad Reichenhall natürliche Quellsole aus dem Reichenhaller Becken eingesetzt und daraus die bekannten Bad Reichenhaller Marken- und Gewürzsalze hergestellt.

Weitere Informationen über die Salzgewinnung und Weiterverarbeitung finden Sie hier: Link.